“Humus” – vegan

"Humus" - vegan

 

Die Herstellung von Humus ist so kinderleicht, dass ich mich frage, warum es ihn überhaupt fertig zu kaufen gibt. Das Einzige was man ausser den Zutaten benötigt, ist ein guter Mixer (ich benutze einen Nutribullet und bin damit super zufrieden! Weitere Infos findet ihr unter www.nutribullet.de). Ich esse Humus gerne zu Quinoasalat oder auch einfach nur zu Gemüse mit Reis.

Die Kichererbse an sich ist eine sehr gute Proteiquelle, hilfreich für die Verdauung und super gesund. Sie reguliert den Blutzuckerspiegel und beugt somit Heißhungerattacken vor. Ausserdem wirkt sie antioxidativ und beugt damit oxidativen Stress (gleich Krebs) vor. Zu guter Letzt enthält sie hohe Mengen an Folsäure, Kupfer, Eisen und Zink.

Zutaten

1 Glas (325g) Kichererbsen
1 gehäuften Eßl. Tahin
2 Eßl. Wasser
Saft von 1 grossen Zitrone oder Limette
Meersalz
Kreuzkümmel
Basilikum (zum garnieren)
4 Eßl. Olivenöl

Die Kichererbsen in ein Sieb geben und gut abwaschen. Alle Zutaten in den Mixer geben und glatt pürieren.

 

humusingredients

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.